Pressemeldungen

»Riesige, völlig unerschlossene Märkte für die Photonik«

Mit 525 Teilnehmenden und 80 Referierenden aus 21 Ländern, einer komplett ausgebuchten konferenzbegleitenden Ausstellung und 60 »Lasertechnik Live«-Vorführungen in Laboren des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT und der RWTH Aachen University hat der »AKL - International Laser Technology Congress« seinen Ruf als führendes Forum der europäischen Laserindustrie vollauf bestätigt. Innovationen für etablierte Laseranwendungen standen ebenso im Fokus wie potenzielle Milliardenmärkte der Zukunft – darunter Cyberphotonics, Quantentechnologien und die lasergezündete Trägheitsfusionsenergie (Inertial Fusion Energy; IFE). Abermals ein Highlight: Die Gerd Herziger Session.

Details & Downloads

AKL’24: Lasertechnik für die Produktion von morgen

Vom 17. bis 19. April 2024 treffen sich im Eurogress Aachen zum 14. Mal Laser-hersteller und -anwender unterschiedlicher Branchen auf dem »AKL – Internati-onal Laser Technology Congress«. 82 Referierende informieren über aktuelle Trends rund um die Lasertechnik in der Produktion. Smarte Lösungen für funk-tionale Oberflächen, KI-gestützte Laseranlagen und vernetzte digitale Ferti-gungssysteme für die Produktion von morgen – auf dem AKL‘24 werden neues-te Erkenntnisse der angewandten Forschung sowie Pionierleistungen der In-dustrie präsentiert und diskutiert. Ab sofort sind Anmeldungen unter www.lasercongress.org zum AKL’24 möglich.

Details & Downloads

Save the Date! AKL’24 vom 17. bis 19. April 2024

Das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT lädt die Laser-Community vom 17. bis zum 19. April 2024 zum 14. International Laser Technology Congress AKL nach Aachen ein. Anwender, Hersteller und Entwickler aus verschiedenen Bereichen der Laserbranche haben auf dem AKL’24 die Möglichkeit, sich über neueste Entwicklungen auf dem Gebiet der angewandten Lasertechnik in der Produktion auszutauschen. Mit über 500 Teilnehmenden, mehr als 80 Vorträgen und 50 Laserherstellern und System- bzw. Komponenten-Zulieferern auf der konferenzbegleitenden Ausstellung hat sich der AKL in Europa als führendes Forum für angewandte Lasertechnik in der Produktion etabliert.

Details & Downloads

Quo vadis – wo steht die Entwicklung von Laserstrahlquellen?

Nach einer pandemiebedingten Pause von vier Jahren traf sich die Community der industriellen Lasertechnik zum »AKL’22 – International Laser Technology Congress« vom 4. bis zum 6. Mai 2022 in Aachen. Der Branche geht es gut, der größte Trend ist die weitgehende Digitalisierung der Prozesse. Gleichzeitig werden aber auch die gängigen Strahlquellen zu immer neuen Spitzenleistungen getrieben. Neu im Tagungsprogramm war das Forum Quantentechnologie & Photonik, wo große deutsche Unternehmen eine erstaunliche Themenbreite vorstellten.

 

 

Details & Downloads

Preisträger 2020 & 2022

Der mit 10.000 € dotierte Innovation Award Laser Technology initiiert von den Vereinen Arbeitskreis Lasertechnik e.V. und dem European Laser Institute ELI e.V., wurde an Dr. Boris Regaard, Projektleiter bei TRUMPF Werkzeugmaschinen GmbH + Co. KG und Stefan Wolf, Leiter Forschung & Entwicklung bei PRIMES GmbH am 4. Mai 2022 im Krönungssaal des Aachener Rathauses verliehen.

Details & Downloads

Lasertechnik für die Wasserstofftechnologie – Fraunhofer ILT eröffnet neue Forschungsplattform

Das Gelingen der Energiewende ist eng geknüpft an die Weiterentwicklung der Wasserstoff-Technologien. Die Brennstoffzelle dabei zur Serienreife zu bringen ist das große Ziel des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT. Auf über 300 Quadratmetern Laborfläche richten die Aachener Forschenden dazu ein Wasserstoff-Labor ein: Eine große Bandbreite an lasertechnischen Versuchsanlagen bietet öffentlichen Projekten und Industriekooperationen künftig eine in Deutschland einzigartige Forschungsplattform. Am 5. Mai 2022 öffnet das neue Hydrogen Lab im Rahmen der »Lasertechnik Live« Teilnehmenden des »International Laser Technology Congress AKL'22« in Aachen erstmals seine Pforten.

Details & Downloads

AKL’22: Lasertechnik – produktiv, flexibel und smart

Vom 4. bis 6. Mai 2022 treffen sich zum 13. Mal Laserhersteller und -anwender unterschiedlicher Branchen auf dem »AKL – International Laser Technology Congress«. Nach der Pandemie-bedingten Pause freut sich Prof. Constantin Häfner, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT umso mehr, die Laser- Community live in Aachen zum AKL’22 begrüßen zu dürfen. 87 Referierende informieren über den aktuellen Stand sowie Trends rund um die Lasertechnik in der Produktion. Ob Produktivitätssteigerung bei der additiven Fertigung, KI-gestützte Laseranlagen oder vernetzte digitale Prozessketten für die smarte Produktion von Morgen – auf dem AKL‘22 werden neueste Erkenntnisse der angewandten Forschung sowie Pionierleistungen der Industrie präsentiert und diskutiert. Ab sofort sind Anmeldungen unter www.lasercongress.org zum AKL’22 möglich.

Details & Downloads

Save the Date! AKL’22 vom 4. bis zum 6. Mai 2022

Networking at its best - live vor Ort! Das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT lädt die Laser-Community vom 4. bis 6. Mai 2022 zum 13. International Laser Technology Congress AKL nach Aachen ein. Laserhersteller und Anwender aus verschiedenen Branchen, erfahrene Experten und Neueinsteiger, Strategen und Praktiker informieren sich beim AKL´22 über neueste Entwicklungen auf dem Gebiet der angewandten Lasertechnik in der Produktion. In 87 Vorträgen an drei Konferenztagen bringen sich die Teilnehmenden auf den neuesten Stand der Technik und erhalten Einblick in aktuelle Forschungsthemen für Produktionslösungen von morgen. Zusammen mit der konferenzbegleitenden Ausstellung und den Live-Vorführungen im Fraunhofer ILT hat sich der AKL als zentrale Networking-Plattform der Laser-Community etabliert.

Details & Downloads

13. »AKL – International Laser Technology Congress«: 4.–6. Mai 2022 in Aachen – Lasertechnik Live bereits früher!

Aufgrund der fortschreitenden Coronavirus-Pandemie hat das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT entschieden, den International Laser Technology Congress AKL in 2020 auszusetzen und turnusgemäß dann wieder im zweijährlichen Rhythmus vom 4. bis 6. Mai 2022 fortzusetzen. Die Sicherheit und Gesundheit unserer Konferenzteilnehmer, Partner und Mitarbeitenden genießen oberste Priorität. Damit Interessierte jedoch nicht weitere zwei Jahre auf die im AKL fest verankerten Live-Demonstrationen in Europas größtem Laseranlagenpark warten müssen, beabsichtigt das Fraunhofer ILT, bereits diesen Herbst und in 2021 zu verschiedenen geplanten Fachtagungen in Aachen seine Tore zu öffnen, sofern die Rahmenbedingungen es wieder erlauben.

Details & Downloads

Gezielt verstärkt: Laserauftragschweißen optimiert den Leichtbau

Eine neue Anwendung für das additive Laserauftragschweißen wollen die Automotive Center Südwestfalen GmbH (acs) aus Attendorn und das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT aus Aachen im Verbundprojekt LAVAL angehen. Im Mittelpunkt steht die Validierung eines Verfahrens, mit dem sich Stahl- und Aluminiumbleche mit Hilfe des Laserauftragschweißens lokal verstärken lassen. In Grundlagenstudien wurde eine Erhöhung der Lastaufnahme fast um das Dreifache nachgewiesen – bei minimaler Gewichtszunahme. Für LAVAL werden nun Industriepartner mit Problemstellungen aus dem Leichtbau mit Blechwerkstoffen gesucht, für die im Verbundprojekt Lösungen erarbeitet werden sollen.

Details & Downloads
Daten und Fakten

Das Daten- und Faktenblatt zum AKL'22 steht hier zum Download bereit:

Daten und Fakten
Pressekontakt

Dipl.-Phys. Axel Bauer
Telefon +49 241 8906-194
axel.bauerilt.fraunhoferde

M.A. Petra Nolis
Telefon +49 241 8906-662
petra.nolisilt.fraunhoferde

Sie können uns Ihre Daten für unseren Presseverteiler hinterlassen. Sie erhalten automatisch aktuelle Informationen zum AKL.

Haupt-Medienpartner
Medienpartner

Ideelle Träger

Logo
Logo
Logo
Logo
Logo
Logo
Logo
Logo